Dao Yuan Schule für Qigong. Traditionelles Qigong von Großmeister Guo Bingsen mit seiner Nachfolgerin Edith GubaDao Yuan Schule für Qigong

 Dao Yuan Schule für Qigong

道缘氣功学校    website in english

Traditionelles Qigong für heute und morgen

 

Kurse und Ausbildungen in Qigong aus daoistischer und buddhistischer Überlieferung mit Edith Guba (in Bremen, Freiburg, Hannover, München und St. Andreasberg) DERZEIT ALLES ONLINE

Bis Mitte 2021 ist alles online! Kurse, die online nicht durchgeführt werden können, verbleiben bis auf Weiteres unter Vorbehalt im Programm. Bitte informieren Sie sich im Kurskalender und direkt bei Edith Guba zu eventuellen Veränderungen.

Onlinekurse ~ online courses ~ cursos en línea ~ cours en ligne

Impressum/Datenschutz ~ Aktuelles ~ Lehrinhalte (Überblick) ~ Kurskalender ~ Lehrinhalte (Details) ~ Qi und Qigong ~ Dao Yuan ~ Guo Bingsen ~ Lehrer ~ Ausbildungen ~ Texte ~ Dao De Jing

Guo Bingsen, der chinesische Qigong-Großmeister, hat zusammen mit Edith Guba, seiner Meisterschülerin, die Dao Yuan Schule gegründet.Edith Guba, die Leiterin der Dao Yuan Schule für QigongVor etwa 20 Jahren gründeten der chinesische Qigong-Großmeister Guo Bingsen und Edith Guba die Dao Yuan Schule für Qigong, ihr gemeinsames Projekt.

Ihr Ziel ist es, Interessierten die Möglichkeit zu geben, traditionelles chinesisches Qigong von der Basis bis zu den höheren Stufen in einem klar strukturierten Ausbildungsprogramm zu erlernen.

Dabei standen von Anfang an
Nei Jing Gong und Fan Teng Gong im Zentrum des Unterrichts: letzteres zur Pflege der eigenen Lebenskraft, Nei Jing Gong als energetisches Zentrum der gesamten Ausbildung.

Nei Jing Gong kann in seinen drei Stufen bis zur Meisterschaft im Qigong führen.

Die Kurse der Dao Yuan Schule stehen allen offen ~ Sie erhalten auf Wunsch individuelle Beratung zu Fragen im Zusammenhang mit dem Qigong  ~ geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene.

Besuchen Sie auch unsere etwas erweiterte Seite zum Gua Sha Fa!

Über uns

Meister Guo Bingsen hat seit 1987 in Europa unterrichtet, den größten - und auch den wichtigsten Teil, das Nei Jing Gong 3 - erst im Rahmen der Dao Yuan Schule. Seit Ende 2014 bleibt er in China, um sich ganz dem eigenen Üben zu widmen.
Er hat seine langjährige Meisterschülerin Edith Guba zu seiner Nachfolgerin ernannt und ihr alles übermittelt, was dafür erforderlich ist.

« Die alte chinesische Kultur war eine 'Qi-Kultur‘, welche rationales Erkennen und philosophisches Denken nicht von den durch die Arbeit mit dem Qi (dem Qigong) ermöglichten Erfahrungen trennte. So schuf sie eine bemerkenswerte und sehr fruchtbare Synthese äußerer und innerer Betrachtung. Traditionelles chinesisches Qigong ist tiefgründig und nicht immer leicht zu verstehen. Dennoch können auch moderne westliche Menschen von seinen Vorteilen profitieren.

Um die 'verborgenen Qualitäten' zum Beispiel des Nei Jing Gong zu erhalten, wird die Unterrichtsberechtigung für dieses von Meister Guo Bingsen in den Westen gebrachte Qigong nur von diesem und dessen Meister ausschließlich für den Unterricht im Rahmen der Dao Yuan Schule für Qigong erteilt. Für Fan Teng Gong und andere an der Dao Yuan Schule gelehrte Übungen zur Entwicklung des inneren Qi gibt es ähnliche Regelungen zur Qualitätssicherung.

Wir hoffen, für diese klassischen, seit langer Zeit in China überlieferten Qigongformen im Westen eine Basis zu legen, auf der ihre Qualität auch für zukünftige Generationen gehalten und entwickelt werden kann. »

Gedanken

« Qigong ist keine Religion. Es ist älter als die Religionen.¹ Qigong hat sich im Laufe der Entwicklung der Menschheit herausgebildet, in den Versuchen der Menschen, ihrer Umgebung zu korrespondieren und die Gesundheit zu pflegen.
Religionen beinhalten im Allgemeinen den Glauben, dass Leben und Tod vom Himmel abhängig sind; der Daoismus jedoch glaubt, dass man für sein Leben selbst verantwortlich ist, nicht der Himmel. »

[Zitat aus der Einleitung des Skriptes unserer Übungen zur Entwicklung des Shen/des Geistes.]

 Qigong ist für alle geeignet. Seine Praxis ist nicht an bestimmte Weltanschauungen oder Religionen gebunden.

------

¹Qigong stößt jedoch - wie die großen Weltreligionen - ab vom Schamanismus, hier definiert als "Arbeit mit Spirits". Qigong arbeitet nicht mit Spirits.

Für Anfänger empfehlen wir das Fan Teng Gong:

Die Dao Yuan Schule versucht, so zu unterrichten, dass ihre Schüler optimal von diesen traditionellen Übungen profitieren können; hier haben Sie die Möglichkeit, ergänzend zu den Übungen des Fan Teng Gong Energiefelder zu besuchen und die Übungen zur Aufnahme der Energie von Sonne und Mond zu erlernen. Im Kalender der Dao Yuan Schule finden Sie eine Übersicht mit den aktuell angebotenen Kursen, sowie je kurze Erläuterungen oder Links zu umfangreicheren Kursbeschreibungen.

Zwei Beispiele möglicher Ergebnisse der 3 Stufen des Dao Yuan Nei Jing Gong, regelmäßiges Üben vorausgesetzt:

Das erste Beispiel zeigt Thermographiebilder/Infrarotaufnahmen von Guo Bingsen (bzw. dessen Hand) beim Aussenden von Qi auf die Hand eines Schülers.
Infos hierzu finden Sie unter https://daoyuan-fan-teng-gong.net/?p=1241
1 2 3 4 5 6
Das zweite Beispiel zeigt Thermographiebilder/Infrarotaufnahmen von Auswirkungen des von Edith Guba auf einen Fuß ausgesendeten Qi.
Infos hierzu finden Sie unter https://daoyuan-fan-teng-gong.net/?p=2477
1 2 3 4 5 6
Zwischen den beiden Aufnahmenreihen liegen ca 15 Jahre. In beiden Fällen wurden die Aufnahmen in 5-7 Minuten getätigt, die Temperaturerwärmungen betrugen ca. 6 - 7°C: Derartige Ergebnisse sind reproduzierbar. Gerne würden wir an Studien zu diesen Phänomenen teilnehmen.

 

Großmeister Guo Bingsen demonstriert eine Übung aus dem Dao Yuan Nei Jing Gong

Hier praktiziert Meister Guo Bingsen eine Übung des Nei Jing Gong. Wenn Sie dem Link folgen, gelangen Sie auf eine Seite mit Infrarotaufnahmen während des Aussendens von Qi, mit denen die Dao Yuan Schule vor Jahren versucht hat, thermische Veränderung im Zusammenhang mit dem Qigong zu dokumentieren.

Aufgrund seiner im Nei Jing Gong entwickelten Fähigkeiten wurde Guo Bingsen nach umfangreichen Prüfungen von der chinesischen Gesellschaft zur wissenschaflichen Erforschung und Verbreitung des Qigong (kurz: "Qigonggesellschaft"), Provinz Liaoning, zum Qigong-Großmeister ernannt. Damals wurde an erfolgreiche Prüfungsabsolventen eines von drei Zertifikaten vergeben: Assistent, Meister oder Großmeister.

Fan Teng Gong erlernte Guo Bingsen nicht bei seinem Meister (von dem er auf die traditionelle Weise im Nei Jing Gong und weiteren Methoden unterwiesen worden war), sondern erst später im Auftrag der genannten Qigonggesellschaft Dalian/Liaoning in Kursen bei einem in der Öffentlichkeit unterrichtenden Meister, Lu Xuezhi.

Sein eigener Meister wollte nicht namentlich bekannt werden. Zum Thema "Traditionslinien von Qigong und Kungfu in China" finden Sie hier ein paar Ausführungen und Beispiele.

~ ~ ~

Die genannte Qigonggesellschaft war eine halbstaatliche Einrichtung unter der chinaweiten Präsidentschaft des Generals im Ruhestand Zhang Zhenhuan. Dieser gehörte zu einer Reihe von Generälen der V.R. China, welche sehr positive Wirkungen des Qigong an sich selber oder an ihnen Nahestehenden erfahren hatten und die öffentliche Weitergabe auch bisher nur geheim überlieferter Übungen zum Wohle des Volkes unterstützen, teilweise hochkarätige Forschungen begleiteten und darauf bedacht waren, die traditionelle Qualität des Qigong auch in der Öffentlichkeit zu erhalten. Die Einführung von Prüfungen für angehende Qigonglehrer war Teil dieser Bemühungen.

~ ~ ~

Traditionelle Qigongformen dienen der Kultivierung von Körper und Geist, sowie der Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Sie ersetzen nicht die Diagnose und Behandlung beim Arzt oder Heilpraktiker. Diese Seiten stellen Ihnen umfangreiche Informationen zur Verfügung, die keine Allgemeingültigkeit beanspruchen, sondern Ihnen eine Möglichkeit geben wollen, die Sichtweise der Dao Yuan Schule für Qigong kennen zu lernen.

 


Dao Yuan Schule für Qigong | Edith Guba | Herrenstr. 8 | 37444 St.Andreasberg | https://www.qigong-daoyuan.net | info[at]qigong-daoyuan.net | Mobil xx49-174-9676598  und x49 1639 3456 31 | Fax: xx49-3212-3269826